Abkühlen von Schmiedeteilen

Um die Kaltformbarkeit von Metallen zu verbessern, wird Weichglühen als Wärmebehandlung eingesetzt. Die Metalle werden bis zur Glühung erhitzt. Dadurch erfolgt eine Veränderung der Beschaffenheit und der räumlichen Anordnung der Molekularstruktur. Danach wird das Metall langsam abgekühlt. Dieser Vorgang verringert die Härte und erhöht die Formbarkeit des Metalls.

Perleen® 444-2 ist für diesen Prozess wunderbar geeignet. Da es unbrennbar ist und das langsame Abkühlen der Metalle unterstützt, können die Metalle, bzw. Schmiedeteile in Perleen® 444-2 gebettet werden, bis sie die Temperatur zur Weiterverarbeitung erreicht haben.

In der Schmiede können die Schmiedeteile in Perleen® 444-2 langsam abkühlen.